VERLEGEMASCHINEN FÜR TROPFROHR

NETAFIM Verlegemaschinen ermöglichen ein schnelles und komfortables Auslegen und Einholen von Tropfrohren aus dem Feld. Der Einsatz dieser schlagkräftigen Maschinen spart dem Anwender Zeit und erhöht dadurch die Effizienz des Tropfsystems.

NF Maschinen für die Verlegung und Bergung von Tropfrohren (pdf)
VERLEGEMASCHINEN FÜR TROPFROHR

Eigenschaften

  • COBRA R1 – zum Auf- und Abwickeln einer 2,00m Stahltrommel
  • Verlegeeinheit für DripNet PC auf Trommel im Damm, montierbar an vorhandenes Gerät
  •  Maschine zum Ausheben der Tropfrohre aus dem Damm, 4-reihig, mit CE-Zulassung
  • Aufwickelmaschine für DripNet PC auf Kunststofftrommel, mit autom. Schlauchführung
  • Kunststofftrommel für dünnwandige Tropfrohre
NETAFIM Maschinenlösung

Maschinen für die Verlegung und Bergung von Tropfschläuchen im Kartoffelbau

Die Recherchen haben gezeigt, dass im Kartoffelbau Tropfschläuche derzeit mit unterschiedlichen Zusatzeinrichtungen an Dammformern oder Dammfräsen verlegt werden, wobei im Speziellen die Kuppelstellen der Vornutzung wie auch die exakte Seiten- und Tiefenführung beim Verlegen nach der Dammformung Probleme bereiten. Ein 6-reihiges Verlegegerätes für Tropfschläuche wurde konstruiert, gebaut und erprobt. Dieser ist mit drei hydraulisch klappbaren Trommelmagazinen ausgestattet, die je Reihe drei Trommeln mit Tropfschläuchen aufnehmen können. Bei der Entwicklung wurde sehr viel Wert auf eine ergonomisch günstige Bestückung der Magazine gelegt. Durch die einzeln hydraulisch zum Traktor hin schwenkbaren Magazine wird die Zugänglichkeit zu den innenliegenden Magazinen deutlich erleichtert. Zudem wird der Schwerpunkt der Maschine  zum Traktor verlagert. Die Scharkörper, welche einzeln über Parallelogramme am Grundrahmen montiert sind, folgen den Kartoffelreihen mittels Führungsblechen, in die sie höhenverstellbar integriert sind. Zusätzlich sind die einzelnen Scharkörper mit einem hydraulischen Be- und Entlastungssystem ausgestattet, damit der Schardruck an die unterschiedlichen Bodenverhältnisse angepasst werden kann. Durch die modulare Bauweise ist es auch möglich, die Magazine auf herkömmlichen Häufelgeräten zu installieren. Die Betriebsaufzeichnungen der Agrar-Genossenschaft eG Zodel belegen, dass für das Verlegen der Tropfschläuche (incl. der Feldan- und Feldabfahrten) mit der neu entwickelten Technik 2,78 Akh/ha aufgewendet wurden. Mit der neuen Verlegetechnik konnte somit der Arbeitsaufwand gegenüber der bisher auf dem Betrieb eingesetzten Verlegetechnik um mehr als die Hälfte reduziert werden.

NF Sonderdruck Kartoffeln (pdf)